Regeln Kleinfeld

Ligaordnung

01. Mindestalter

Spieler ab den 16.Lebensjahr sind Berechtigt.

02. Welche Spieler des ÖFB dürfen NICHT spielen

Spieler der Bundesliga, Erste Liga, Regionalliga und Wiener Stadtliga sind NICHT Spielberechtigt.

Die Vereinsverantwortlichen sind dafür verantwortlich das der Spieler nicht in den oben genannten Spielklassen des ÖFB tätig ist.

Halten sich Vereine nicht an diese Vorgabe droht ein Ausschluss aus dem Ligabetrieb.

Die Spieler werden bei der Anmeldung stichprobenartig beim ÖFB überprüft.

 

03. Ausweis

Jeder Spieler muss sich am Spieltag jederzeit bei der Ligaleitung ausweisen können.

Als Ausweis gilt:

Jeder Lichtbildausweis mit Foto, Namen und Geburtsdatum

Eine gut erkennbare Kopie eines solchen Lichtbildausweis

Ein gut erkennbares Foto am Handy von einem Lichtbildausweis

04. Spielerbekleidung

Trikots:

In jeder Mannschaft müssen alle Spieler die selben Trikots mit unterschiedlichen Rückennummern tragen. Bei den Shorts können farbliche Unterschiede gemacht werden. Da es keine Schienbeinschonerpflicht herrscht fällt die Regel Stutzen/Socken weg.

Tormanntrikot:

Bei den Tormänner sind Tormanntrikot, Pulli, Trainingsjacke oder T-Shirt erlaubt. Es ist keine Rückennummer notwendig. Als Tormannhose kann folgendes verwendet werden: Fussballshort, Trainingshose oder Tormannhose

Sporthauben sind erlaubt.

Unterbekleidung:

Trainingsanzug, Pullover, langes Shirt, Radlerhose sind unter der Dress erlaubt und sind farblich nicht beschränkt.

Schals oder Halstücher sind NICHT erlaubt.

 

05. Schuhwerk

Es sind folgende Schuhe erlaubt:

Multinocken Sohle

Kunstrasenschuhe mit konische Stollen

Turnschuhe

Bilder des erlaubten Schuhwerks findet man auf www.wfv.at unter Regelwerk

Rasenschuhe, Schuhe mit länglichen sowie V-Stollen sind NICHT erlaubt.

06. Schmuck

Das tragen von Schmuck ist prinzipiell erlaubt.

In Einzelfälle kann aber individuell entschieden werden.

07. Überziehleibchen

Sollte bei den Dressen Farbgleichheit vorkommen ist die Heimmannschaft verpflichtet die Überziehleibchen zu tragen.

 

08. Spielbälle

Die Spielbälle werden von Veranstalter gestellt.

Für das Aufwärmen werden KEINE Spielbälle zu Verfügung gestellt.

09. Kapitänsschleife

Als Kapitänsschleife sind nur solche zugelassen.

Ist keine vorhanden muss eine bei der Ligaleitung noch vor dem Spiel gekauft werden.

Sollte der Verband auch keine vor Ort haben ist das antreten trotzdem gestattet.

10. Schiedsrichter

Schiedsrichterentscheidungen sind Tatsachenentscheidungen und werden vom Verband nicht revidiert.

Ein respektvolles Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter wird vorausgesetzt.

Jegliches respektloses Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter wird vom Verband streng bestraft.

Die Spiele werden durch teils aktive oder ehemalige ÖFB Schiedsrichter die eine Schiedsrichterausbildung absolviert haben geleitet.

In einer Ausnahmesituation kann auch der Ligaleiter die Leitung des Spieles übernehmen.

 

11. Spieleranmeldung

Spieleranmeldungen können von Mo-Fr bis 20 Uhr per SMS oder bei der Onlineanmeldung, und auch am Spieltag gemacht werden. Es dürfen pro Woche zwei Spieler angemeldet werden !!!

Benötigt wird ein Lichtbildausweis mit Namen, Foto und dem Geburtsdatum.

Die Anmeldung muss vor dem Spiel getätigt werden.

12. Spielerabmeldung

Spielerabmeldungen können in der Sommerpause bis 10.Juli über den Verband getätigt werden.

13. Spielertransfers

Spielertransfers sind in den Sommer- und Winterpausen mit Zustimmung des abgegebenen Vereins möglich.

Der Verband muss über den Transfer informiert werden und kann in Sonderfällen über Freigaben entscheiden.

14. Terminisierung der Spiele

Die Terminisierung und Erstellung des Spielplans erfolgt durch den Verband.

Die Terminisierung der Hinrunde erfolgt in der Regel bis 10.August und für die Rückrunde im Frühjahr in der Regel bis 10.Februar.

15. Spielverschiebungen

Theoretisch ist es möglich mit einer anderen Spielpaarung die Uhrzeit zu tauschen.

Ist es an einem Spieltag gar nicht möglich anzutreten besteht die Möglichkeit das Spiel an einem anderen Tag auszutragen.

Die Kosten hierfür trägt immer der verschiebende Verein.

In allen Fällen einer Verschiebung ist in erster Linie der Verband zu kontaktieren.

Ebenso muss in allen Fälle einer Verschiebung der Gegner des verschiebenden Vereins einverstanden sein.

16. Gipsmanschette

Das Spielen mit einer Gipsmanschette ist NICHT erlaubt.

17. Wetter

Da wir auf Kunstrasen spielen können wir auch bei Regen spielen.

Bei extremen Wettersituationen wie Sturm, Eis, Hagel, Gewitter entscheidet der Verband kurzfristig ob gespielt wird.

Sollte der Spieltag oder Spiele aufgrund der Wetterlage abgebrochen/verschoben werden trägt die Kosten der Verband.

Muss ein Spiel aufgrund höherer Gewalt abgebrochen werden, gilt ab der 45. Minute das Ergebniss, davor gibt es eine Neuaustragung.

18. Zuschauer

Zuschauer haben sich ausschließlich hinter der Absperrung aufzuhalten:

Sollte es mit Zuschauer Probleme geben, ist sofort die Ligaleitung zu verständigen.

Die Ligaleitung ist jederzeit dazu ermächtigt Zuschauer des Platzes zu verweisen – nötigenfalls mit der Exekutive.

19. Sauberkeit/Rauchen

Alle Mannschaften haben auf die Sauberkeit in den Kabinen und auf den Sportplätzen zu achten.

Das Rauchen am Sportplatz (Spielfeld / Ersatzbank) ist strengstens Verboten. Nach einer einmaligen Abmahnung kann der Verband eine Geldstrafe in Höhe von 10 Euro verrechnen.

20. Preise

Am Ende der Saison erhalt jede Mannschaft einen Pokal.

Bei den ersten drei Mannschaften erhalten jeder Spieler eine Medaille.

Es werden die Besten drei Torschützen ausgezeichnet.

21. Zusätzliche Bewerbe

FFBÖ Master Challenge

Bei diesen Turnier treten alle Meister und Cupsieger des FFBÖ an.

Die Turnierkosten von 50.- Euro werden am letzten Spieltag von Ligaleiter einkassiert.

Sagt eine Mannschaft später als eine Woche vor dem Turnier ab, müssen die Kosten übernommen werden.

Kann der Meister nicht teilnehmen so nimmt der Vizemeister der jeweiligen Liga den Platz ein.

Liga Cup

Bei diesen Turnier können alle Mannschaften des FFBÖ teilnehmen.

Hallen Master

Bei diesen Turnier können alle Mannschaften des FFBÖ teilnehmen.

22. Ausstieg aus der Liga

Ein Ausstieg ist ausnahmslos erst mit Ende der Saison (Juni) möglich.

Ein Ausstieg muss dem Verband bis spätestens 15.Mai per SMS mitgeteilt werden. Meldet sich eine Mannschaft fristgerecht ab erhält sie nach Ende der Meisterschaft die Kaution retour.

Bei bestehende Außenstände wird dies mit der Kaution gegenverrechnet.

Lässt eine Mannschaft den Stichtag zum 15.Mai verstreichen ist sie automatisch für die nächste Saison wieder gesetzt.

Meldet sich eine Mannschaft erst nach dem 15.Mai ab, bleibt die Kaution vom Verband einbehalten.

23. Kaution

Die Kaution (Sicherstellung bei Außenständen) beträgt 200.- Euro.

Die Bezahlung der Kaution ist gleichzeitig die verbindliche Anmeldung beim Verband. Die Kaution wird bis zum regulären Ausstieg vom Verband verwaltet. Nach einer regulären Abmeldung vom Verband (15.Mai) wird diese nach der Meisterschaft retourniert.

Finanzielle Außenstände werden mit der Kaution gegenverrechnet.

Löst sich eine Mannschaft während der Meisterschaft oder in der Sommer/Winterpause auf, bleibt die Kaution einbehalten.

Wird eine Mannschaft vom Verband suspendiert, bleibt die Kaution einbehalten.

24. Spielgebühr

Die höhe der Spielgebühr beträgt 54.- Euro. Die gesamt Kosten der Meisterschaft hängt an der Größe der Liga ab.

Die Spielgebühr ist immer für eine Halbsaison im voraus zu bezahlen und wird im Mai/Juni und November einkassiert.

Der Zahltermin Mai/Juni ist für die kommende Herbstsaison (Hinrunde) und der Zahlungstermin November ist für die Rückrunde.

Bei Neueinstieg kann der erst Zahlungstermin abhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung variieren.

Ein Zahlungsverzug ist grundsätzlich nicht erlaubt da auch wir Platz und Schiedsrichterkosten pünktlich zahlen müssen.

Alle Zahlungen der Spielgebühr an den Verband verbindlich und werden in der Regel nicht retourniert.

Spielbezogenes Regelwerk (Vor dem Spiel)

01. Spielplankett

Das Spielplankett ist vor dem Spiel korrekt ausgefüllt bei der Ligaleitung abzugeben. Dies kann bis zur Halbzeit nachgereicht werden. Wird das Spielplankett nicht oder nicht rechtzeitig sowie falsch Ausgefüllt abgeben, folgt einen ergebnissbezogene Strafverifizierung.

02. Anzahl der Mindestspieler

Zum vorgegebenen Spieltermin müssen 6+1 Spieler umgezogen am Platz stehen.

Sind weniger vor Ort wird das Spiel ergebnissbezogen Strafverifiziert, denn in Unterzahl darf das Spiel nicht begonnen werden.

Sinkt die Spieleranzahl aufgrund Roter Karten oder Verletzung auf 5+1, ist das Spiel weiterzuführen.

Sinkt die Spieleranzahl aufgrund Gelb/Roter Karten oder Verletzung unter 5+1 geht das Spiel nur mehr weiter sofern Ersatzspieler vorhanden sind.

Sinkt die Spieleranzahl aufgrund Roter Karten oder Verletzung auf 4+1 ist das Spiel abzubrechen.

03. Ausweiskontrollen

Ausweiskontrollen können vor, während oder nach dem Spiel von der Ligaleitung aus diversen Gründen vorgenommen werden.

Ein Spieler ohne Lichtbildausweis ist NICHT spielberechtigt.

Spielt ein Spieler ohne Ausweis erhält er 1 Spiel Sperre.

Ist die Spieler der Ligaleitung bekannt muss er keinen Ausweis nachreichen, erhält aber trotzdem 1 Spiel Sperre. Ist der Spieler der Ligaleitung nicht bekannt wird dieser dem Strafa vorgeladen. Erscheint er nicht beim Strafa wird das Spiel ergebnissbezogen Strafverifiziert.

04. Anstoßzeiten/Pünktlichkeit

Die vorgegebenen Beginnzeiten des Verband sind pünktlich einzuhalten.

Die Mannschaft muss sich zur Beginnzeit mit 6+1 Spieler umgezogen am Platz befinden. Ist dies nicht der Fall wird das Spiel ergenbissbezogen Strafverifiziert. Kommt eine Mannschaft bis15 Minuten zu spät, wird das Spiel Strafverifiziert, es wird aber ein Freundschaftsspiel ausgetragen. Kommt das Freundschaftsspiel zustande, wird eine Strafpönale von 40.- Euro eingehoben. Kommt eine Mannschaft später als 20 Minuten umgezogen am Platz wird in jedem Fall eine Strafpönale von 100.- Euro eingehoben. Der geschädigte Gegner erhält dann die Spielgebühr zurück wenn kein Freundschaftsspiel stattfindet.

05. Mannschaftskontrollen

Vor Spielbeginn werden beide Mannschaften inklusive Ersatzspieler vom Schiedsrichter zusammengezogen.

Kontrolliert wird das korrekte Schuhwerk, ob die Trikots Regelkonform sind und ob der Kapitän die Kapitänsbinde trägt. Das tragen falschen Schuhwerks sowie falscher Spielerkleidung ist nicht spielberechtigt.

 

Spielregel

01. Antoßzeit/Seitenwahl

Werden sich die Mannschaften nicht einig, entscheidet der Schiedsrichter durch Münzwurf.

02. Spielzeit

Die Spielzeit beträgt 2×30 Minuten. Die Zeit wird bei Unterbrechung nicht angehalten.

03. Halbzeitpause

Die Halbzeitpause beträgt maximal 5 Minuten. Wenn sich beide Teams einig sind kann auch sofort weitergespielt werden.

04. Nachspielzeit

Der Schiedsrichter kann bis zu 5 Minuten nachspielen lassen.

05. Abstoß

Der Ball muss mit den Fuß ungehindert ins Spiel gebracht werden.

06. Rückpassregel

Die Rückpassregel ist aktiv laut FIFA Regelwerk.

07. Freistoß

Ausführung laut FIFA Regelwerk.

Abstand der Mauer beträgt 5 Meter.

08. Outeinwurf

Ausführung laut FIFA Regelwerk.

09. Eckstoß

Der Eckstoß wird mit den Fuß ausgeführt.

10. Strafraum

Ist gekennzeichnet.

11. Rutschen

In den Mann rutschen oder der Versuch davon ist VERBOTEN.

Ausgenommen davon ist der Tormann sofern er sich im Strafraum befindet.

12. Spielertausch

Ein Spielertausch ist beliebig oft bei Spielunterbrechung möglich. Der Spielertausch muss beim Schiedsrichter angemeldet werden und darf nach dessen Freigabe durchgeführt werden. Der Ausscheidende Spieler darf das Spielfeld überall verlassen. Der einzutauschende Spieler darf das Spielfeld nur von der Seiter der Ersatzbank betreten. Ein fliegender Wechsel ist NICHT erlaubt. Ein Hin und Rücktausch ist jederzeit erlaubt.

13. Ersatzspieler

Die Ersatzspieler haben sich auf der Ersatzbank aufzuhalten.

Ein unerlaubtes Eingreifen eines Ersatzspielers in das Spiel wird mit Gelb bestraft. Spielfortsetzung wäre ein indirekter Freistoß wo der Ball bei der Unterbrechung war. Wird durch das Eingreifen eines Ersatzspielers eine aussichtsreicher Torchance verhindert, erhält dieser die Rote Karte. Ein Feldspieler muss hier das Spielfeld verlassen.

14. Betreuer

Es sind maximal 2 Betreuer auf der Ersatzbank zugelassen.

15. Torschützen

Die Kontrolle und Korrektur mit dem Schiedsrichter ist unmittelbar nach Abpfiff möglich. Sind die Torschützen eingetragen, ist keine Korrektur mehr möglich.

Strafa

01. Spielabbruch

Verursacht eine Mannschaft einen Spielabbruch wird das Spiel ergebnissbezogen Strafverifiziert.

02. Technischer Spielabbruch

Verursacht eine Mannschaft einen technischen Spielabbruch wird das Spiel ergebnissbezogen strafverifiziert. Dies gilt auch bei Verletzung. Eventuell wird auch eine Strafpönale eingehoben.

03. Freiwilliges Abtreten

Tritt eine Mannschaft freiwillig ab, wird das Spiel ergebnissbezogen Strafverifiziert. Eventuell wird auch eine Strafpönale eingehoben.

04. Nichtantreten zum Spiel

Ein entschuldigtes Nichtantreten zieht eine ergebnissbezogene Strafverifizierung nach sich. Dies bedeutet ein 0:5 sowie 2 Punkte Abzug und eine Strafpönale. Strafpönale bei Absage bis zu 2 Stunden vor Spielbeginn beträgt 85.- Euro. Strafpönale mit weniger als 2 Stunden vor Spielbeginn beträgt 100.- Euro. Ein unentschuldigtes Nichtantreten beträgt die Strafpönale 150.- Euro sofern die Mannschaft nicht suspendiert wird. Kann eine Mannschaft öfter als 2 mal in einer Halbsaison nicht antreten wird diese vom Spielbetrieb genommen.

05. Strafpönalen

Die Strafpönalen können vom Strafa in verschiedenen Höhen festgelegt werden.

Bekommt eine Mannschaft eine Rote Karte und die Sperre über einen Ligaausstieg hinaus geht, wird pro Spiel 15.- Euro verrechnet. (wird mit der Kaution gegenverrechnet).

Nichtantreten zum Spiel: 85.- / 100.- / 150.- Euro

Raufhandel falls die Mannschaft nicht suspendiert wird 200.- Euro

Alle Strafpönale müssen vor dem nächsten Spieltag beim Verband eingegangen sein das sonst die Mannschaft nicht spielberechtigt ist.

06. Strafverifiziert

Eine ergebnissbezogene Strafverifiziert bedeutet das die Mannschaft mit 0:5 gewertet wird.

07. Mannschaftssanktionen

Zusätzlich zu Strafverifizierung können individuelle Mannschaftsanktionen beschlossen werden.

zum Beispiel: Kostenpflichtige Beobachtungen durch Dritte, Permanente Ausweiskontrollen

08. Ligaschädigung

Mannschaften die Liga oder Rufschädigend agieren oder Verbandsinterne Informationen an Dritte weitergeben können jederzeit bei Einbehaltung aller bezahlten Gebühren vom Verband suspendiert werden.

09. Verhalten außerhalb der Liga

Nimmt eine Mannschaft an einer Veranstaltung außerhalb unseres Verbandes teil, so trägt sie die Verantwortung dort nicht negativ Aufzufallen, da dies ebenfalls Ligaschädigend sein kann.

10. Raufhandel

Geraten zwei Spieler aneinander, so ist die Mannschaft sofort dazu verpflichtet die beiden zu trennen und deeskalierend zu agieren. Macht eine Mannschaft dies nicht oder ist diese sogar noch involviert treten Sanktionen in Kraft die bis zum Ligaausschuss gehen können.

11. Karten

Es wird mit Gelber und Roten Karte gespielt.

Gelbe Karte

dient zur Verwarnung und ist die Vorstufe zur Roten Karte. Bei der dritten Gelber Karte erhält der Spieler 1 Spiel sperre. Die Gelbe Karten wird nicht in die neue Saison mitgenommen.

Gelb/Rote Karte

zweimal Gelb im Spiel bedeutet Rot. Der Spieler erhält 1 Spiel sperre. Der ausgeschlossene Spieler kann nach 10 Minuten Unterzahlspiel durch einen anderen Spieler ersetzt werden.

Rote Karte

Ausschlusskarte. Bei einer reinen Roten Karten muss die Mannschaft mit einen Spieler weniger weiterspielen.

Bei undiszipliniertem Verhalten kann ein Spieler auch vor oder nach einem Spiel sowie im Privatgewand jederzeit vom Verband gesperrt werden.

12. Strafenkatalog
13. Sonstiges

Der Verband behält sich das Recht vor jederzeit Regelanpassungen/Änderungen durchführen zu dürfen.

In Einzelfällen können bei Streitfragen vom Verband individuelle Entscheidungen getroffen werden.

 

 

Kommentare sind geschlossen